J.F. Schwarzlose Berlin 2020 – Ein neues Jahrhundert

Ein Jahrzehnt neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu, was ein Berliner Traditionsunternehmen zum Anlass nahm, einem ganz besonderen Duft neues Leben einzuhauchen – FYLE präsentiert J.F. Schwarzlose Berlin 2020!

 

Die Goldenen 1920er

Sie sind weit über die Landesgrenzen bekannt – die „Roaring 1920s“ – eine Epoche, die neben dem Wirtschaftsaufschwung auch die Blütezeit der deutschen Kunst beschreibt. Besonders Berlin erlebte diese Ära sehr intensiv und so ist es nicht verwunderlich, dass diese Stadt zum Dreh- und Angelpunkt des internationalen Glamour wurde.

Schwarzlose Berlin 2020

100 Jahre später steht das Jahr 2020 vor der Tür und läutet ebenfalls ein neues Jahrzehnt ein. Ob dieses ebenfalls so ausufernd, schrill und extravagant verlaufen wird, bleibt abzuwarten, der passende Duft steht jedenfalls seit kurzem bereit. J.F. Schwarzlose Berlin 2020 ist eine Hommage an ebendiese besondere Epoche, ein Stück olfaktorische Geschichte, das seinen Beginn vor exakt einem Jahrhundert hatte.

 

 

CHIC – Niemals außer Mode

Wir schreiben das Jahr 1920. Unter dem damaligen Namen J.F. Schwarzlose Söhne erschien der Duft CHIC, der bis heute als legendärer Duft der 1920er Jahre gilt. Bereits hier wurde eine Mischung aus Patchouli und viel Süße kredenzt, welche sich durch seine Widersprüchlichkeit ideal an den ausschweifenden Zeitgeist anpasste.

Schwarzlose Berlin 2020

Durch alte, archivierte Originalflakons konnte die Formel von CHIC ermittelt und von der Schwarzlose Parfümeurin Véronique Nyberg in die heutige Zeit übertragen werden. Diese Modifikationen nehmen dem Duft etwas seiner Schwere und prädestinieren ihn nun für eine breitere Klientel.

Als „Feel Good“ Duft deklariert, sprechen wir bei J.F. Schwarzlose 2020 von einer modernen Interpretation eines fast vergessenen Klassikers.

 

Der Duft – 50 Milliliter Nostalgie

J.F. Schwarzlose Berlin 2020 startet mit einer grundsoliden und doch beinahe zärtlichen Rose, die in ihren Grundzügen gar von Unschuld geprägt ist. Hinzu gesellt sich eine gesunde Portion Benzoeharz, die auf den ersten Moment eine gewisse Ambivalenz zum Vorschein bringt.

Schwarzlose Berlin 2020

Wenige Wimpernschläge später tritt der dominante Hauptakteur, Patchouli, in den Vordergrund und – so viel können wir schon einmal vorab verraten – bleibt als ebendieser den gesamten Duftverlauf über bestehen. Untermauert oder besser gesagt abgerundet, wird dieser Charakter von dosiert eingesetztem Amberholz, welches die Monotonie schon nach wenigen Minuten zum Entgleisen bringt und eine herrlich inferiore Komposition mit der eingangs genannten Rose bildet.

Schwarzlose Berlin 2020

Nach einiger Zeit flammt rosa Pfeffer auf und verkündet verheißungsvoll seine Ankunft, um kurz darauf Platz zu machen für die Bourbon Geranie, die wiederum keine Konkurrenz zur Rosenessenz darstellt. Noch Stunden später bleibt das Patchouli erhalten und auch die Rose lodert im Hintergrund leise weiter.

Möchte man dem Duft einen spezifischen Charakter zuschreiben, so wäre er irgendwo zwischen nostalgisch und retro angesiedelt, dort, wo längst vergessene Kreationen reanimiert werden und das zu recht, da sie sich wohl auch in der heutigen Zeit großer Beliebtheit erfreuen.

Schwarzlose Berlin 2020

J.F. Schwarzlose Berlin 2020 ist nicht jedermanns Liebling und schon gar kein synthetischer Trendsetter. Diese exponierte Stellung kennen wir bereits von Schwarzloses Klassiker Leder 6. Vielmehr greift er alte Tugenden auf und überträgt sie in eine Zeit, die ein Stück olfaktorische Hommage gut vertragen kann.

Schwarzlose Berlin 2020

Dazu passt im Übrigen die schlichte Aufmachung des Duftes. Der Flakon zeigt sich uniform und zur Kollektion von Schwarzlose Parfums passend. Die goldene Kappe und der ebenfalls goldene „2020“-Schriftzug unterstreichen die Hochwertigkeit des Eau de Parfum und harmonieren indes hervorragend mit dem softgolden schimmernden Inhalt von J.F. Schwarzlose Berlin 2020.

 

Fazit – Lasset das neue Jahrzehnt beginnen

Am Ende des Tages ziehen wir ein Resümee zu einem Duft, der in seinen Grundzügen wild, aber ungezwungen daherkommt und durch und durch anziehend wirkt. J.F. Schwarzlose Berlin 2020 zeigte sich bei uns sehr „deep“ und mit einem Hang zur Nostalgie, die nie belebender war als jetzt.

Für Patchouli- wie auch für Rosenliebhaber einer Offenbarung gleichgestellt, zeugt besonders der Einsatz des rosa Pfeffer als „Charming Boy“ von einem gelungenen Revival eines 100 Jahre alten Duftes.

Schwarzlose Berlin 2020

Was bereits damals eine Sensation war, dürfte auch heute für nicht weniger Aufsehen sorgen. Wir sind uns sicher, dass sich dieser besondere Duft auch nach 2020 großer Beliebtheit erfreuen wird.

Stoßen wir an auf ein neues Jahrzehnt voller Glückseligkeit und vieler, vieler olfaktorischer Genüsse!

Fotografien: J.F. Schwarzlose Berlin / FYLE

Zur Zeit gibt es keine Kommentare.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise