Audi RS Q8 – SUV der Superlative

Wie Sand am Meer scheinen SUVs schon seit Jahren die Asphaltadern zu bevölkern, doch es gibt eine Art, die noch immer für Faszination sorgt – majestätisch, gewaltig und durchtrainiert bis in den letzten Muskel – so ein Kandidat ist der Audi RS Q8.

Nur dieser wird als RS-Modell angeboten, der klassische Q7 rollt maximal mit der S-Bezeichnung vom Band. Um sich diesem Signum als würdig zu erweisen, schlägt in ihm ein bärenstarkes Herz mit acht Zylindern und 600 PS.

FYLE machte einen Ausflug mit dem prominenten Crossover und gibt Aufschluss über die vielen Facetten des Boliden, der – und so viel sei vorab gesagt – mit nicht wenig Alltagstauglichkeit glänzen konnte.

 

Power-Training für das SUV-Coupé

Schon auf den ersten Blick zeigt sich unser Audi RS Q8 von seiner sportlichsten Seite. Wenngleich die Lackfarbe Silber einst für langweilige Allerweltslimousinen stand, so gibt sich dieses Florettsilber ein Wechselspiel mit einer ganzen Heerschar an schwarzen Applikationen. Man möchte fast meinen, dieses Spiel der Kontraste ist auf einer Metaebene das, was das gesamte Fahrzeug auszumachen scheint.

Audi RS Q8 Front

Der üppig dimensionierte Single-Frame-Grill verleiht dem größten Audi einen martialischen Touch, lässt die Front wie ein übergroßes Maul erscheinen, welches auf der Suche nach Beute auch den ein oder anderen Kleinwagen bedenkenlos inhalieren könnte.

Audi RS Q8 Front Seite

Formschön integrierte Scheinwerfer werfen ihre Lichtschwerte in die Nacht und so verwundert es kaum, dass dieses SUV-Coupé jede Menge Überholprestige besitzt. Ein Blick auf die Seitenlinie verrät auch dem wenig versierten Betrachter die hohe (körperliche) Fitness. Fein definiert, ohne ein Gramm Fett und mit jeder Menge unterschwelliger Kraft, werden schnell jedwede Bedenken über weitere mögliche Gewichtseinsparungen über Bord geworfen.

Audi RS Q8 Seite

Dafür gibt es Räder mit 22-Zoll-Felgen, die zu unserem Erschrecken nicht einmal ansatzweise überdimensioniert wirken. Kein Wunder, thronen hierunter doch die mächtigen Carbon-Keramik-Bremsen mit den feuerroten Bremssätteln.

Audi RS Q8 Heck

Der wahrgenommenen Potenz nicht abträglich, kommt das Heck mit RS-typischen Endrohren, die wir in ähnlicher Form bereits vom Audi R8 Spyder kennen. Eine durchgehende Lichtleiste ist dem zeitgemäßem Trend geschuldet und um die Exklusivität hoch zu halten, wurde die Verblendung auf der Heckklappe aus Sichtcarbon gefertigt.

Audi RS Q8 Endrohr

Ein wahrhaft wichtiges Detail ist – so die kumulierte Meinung der Redaktion – die Wahl der schwarzen Logos. Diese Sonderausstattung gehört sprichwörtlich ins Pflichtenheft, sie fügt sich nahtlos in die martialische Optik ein und gewährt Betrachtern aller Art einen Einblick in die dunkle Seite der RS-Modelle.

Audi RS Q8 Batge

Im Innenraum geht es derweil weit weniger aufgeregt zu. Das Interieur gleicht dem des Audi RS 6 Avant und wirft in puncto Bedienung keine Fragen auf. Was hingegen sofort auffällt, ist das beinahe dekadente Platzangebot. Hier sticht der Audi RS Q8 mit Leichtigkeit den ein oder anderen Konkurrenten aus, was für ein derart hochmotorisiertes Fahrzeug nicht gerade selbstverständlich ist.

Audi RS Q8 Kofferraum

Gleiches gilt auch für den Laderaum, der sich auch vor klassischen SUVs nicht verstecken braucht. 605 Liter warten darauf gefüllt zu werden. Und sollte der Besitzer einmal den Baumarkt aufsuchen, werden maximal 1.755 Liter freigegeben.

 

Im Herzen ein Sportwagen

Glanz und Gloria fanden auch ihren Weg in den Motorraum, wenngleich diese Betitelung eher auf den Konkurrenten aus dem Hause Bentley zutrifft. Im Audi wird mit kühl-sportlicher Noblesse geworben und die 600 Pferdestärken, die aus dem Vierliter-V8 samt Biturbo-Aufladung generiert werden, dürften diesem Anspruch gerecht werden.

Audi RS Q8 Motor

Selbstverständlich wird der Audi RS Q8 ausschließlich mit dem Allradantrieb Quattro ausgeliefert. Das verwundert nicht, immerhin fallen hier 800 Newtonmeter über die Kurbelwelle her. Bemerkenswert ist auch der von uns gemessene Sprint aus dem Stand auf 100 km/h. Hierfür haben wir verbriefte 3,5 Sekunden gebracht, was drei Zehntel schneller ist, als der Hersteller selbst angibt. Audi wirbt mit dem Slogan „Performance is an attitude.“ – Wir haben keine Zweifel daran, dass diese Haltung holistisch verinnerlicht wurde.

Audi RS Q8 Außenspiegel Carbon

Unsere Fahreindrücke bestätigen dies. Wie ein Mantra kommt es uns immer und immer wieder in den Sinn, während der digitale Tacho in Zehnerschritten bis weit über Tempo 270 steigt. Dank entsprechender Abriegelung ist erst bei 305 Sachen Schluss. Dass das höchst performante SUV-Coupé dies spielend schafft, sei am Rande erwähnt.

Audi RS Q8 Nightshot

Ansonsten möchten wir gerne ein Wort über den Facettenreichtum des Fahrzeugs verlieren. Dank verschiedener Fahrmodi gibt es hier tatsächlich die Möglichkeit, mit dem RS Q8 ganz gemächlich den Wocheneinkauf zu erledigen. Und das ist gleich in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Zum einen aufgrund der extrem hohen Performance samt hierauf abgestimmtem Fahrwerk und zum anderen aufgrund der Tatsache, dass dieses Dickschiff mit 22-Zoll-Rädern unterwegs ist. Die adaptiven Dämpfer haben definitiv eine Medaille verdient.

Audi RS Q8 Lenkrad

Doch spätestens dann, wenn der Gebieter mit seinem Ross alleine auf weiter Flur unterwegs ist, wird das böse Tier von der Leine gelassen. Dank aktiver Wankstabilisierung, Hinterachs-Sportdifferenzial und weiterer fahrtechnischer Helferlein, wird dieses Unterfangen ein ständiger Ritt am Rande der Physik. Es ist schier unglaublich, wie einfach sich der Audi RS Q8 in Kurven werfen, herunterbremsen und in ungeahnte Höhen hochbeschleunigen lässt.

Audi RS Q8 Carbon-Keramik-Bremse

Abschließend kommen wir noch zu den Carbon-Keramik-Bremsen, welche das SUV mit fast himmlischer Leichtigkeit wieder auf StVO-konforme Geschwindigkeiten brachten. Für alle Technik-Fans: Vorne beißen sich zehn (!) Kolben in Keramikscheiben mit einem Durchmesser von 440 Millimetern. Nur wenige können hier mithalten oder gar überbieten.

 

Luxus en masse

Selbstverständlich lässt sich jeder Audi RS Q8 nach Belieben individualisieren und entsprechend hochwertig ausstatten. Wenngleich dieses Fahrzeug bereits ab Werk mit jeder Menge Esprit und nicht wenig Technik vom Band rollt, so mögen Kunden eben oft Ausgefallenes, was sie dank der Abteilung „Audi exclusive“ auch bekommen.

Audi RS Q8 Interieur

Vom Panorama-Glasdach bis hin zu einem High-End-Soundsystem aus dem Hause Bang & Olufsen haben Kunden die Wahl aus zahlreichen Einzeloptionen und Paketen. Als besonders sinnvoll erachten wir das RS-Dynamikpaket Plus, welches unter anderem die brachiale Verbundbremse, die aktive Wankstabilisierung und die VMax-Anhebung auf 305 km/h mitbringt. Matrix-LED-Scheinwerfer dürfen es ebenfalls sein, sie erhellten jede unserer Nachtfahrten mit Bravur.

 

Fazit zum Audi RS Q8

Mit Stil und Sportsgeist konnte der Audi RS Q8 zeigen, dass er seine Nische gefunden hat und adäquat belegt. In einer schnelllebigen Zeit bekennt er Farbe, erscheint gewissermaßen antagonistisch und doch so reizvoll.

Audi RS Q8 Single Shot

Seine Zielgruppe darf ruhig breit gefächert sein, das stört das SUV-Coupé wenig. Trotz gleichem Genre positioniert er sich ein Stück abseits seiner Konkurrenz und verbindet seine verschiedenen Facetten auf gekonnte Art und Weise miteinander, was ihn in Summe zu einem der aktuell attraktivsten High-Performance-SUV-Coupés auf dem Markt macht.

Fotografien: FYLE
Kamera: Canon EOS 6D

Zur Zeit gibt es keine Kommentare.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise