Audi RS 6 Avant – Training Day

Oft als schnöde Familienkutschen abgestempelt, genießen Kombis in Zeiten von SUVs, Crossovern und Co. nicht gerade das beste Renommee – mit dem Audi RS 6 Avant dürfte sich dies nun ändern.

Mit martialischem Designer-Dress, bärenstarkem V8 und einer Ausstattung, die bei Bedarf kaum Wünsche offen lässt, platziert sich der Neckarsulmer selbst in einer exponierten Riege. Wir baten den in Tangorot lackierten Protagonisten zum Tanz.

 

Martialischer Kombi

Rein optisch fördert der neue RS 6 ein ausgeprägt direktes Selbstverständnis zutage und trägt seine Dynamik wie einen von Kiton gefertigten Maßanzug öffentlich zur Schau. Dabei wurde von den Designern nichts dem Zufall überlassen.

Audi RS 6 Avant Front

Wir beginnen mit der Front. Diese als markant zu beschreiben, wäre an Untertreibung kaum zu überbieten – vielmehr zeigt sich das Markengesicht scharf geschnitten und erinnert unweigerlich an den viertürigen Coupé-Bruder RS 7. Ebenfalls fällt sofort auf, dass dieser Kombi sein tägliches Training sehr ernst genommen hat. 80 Millimeter breiter als ein normaler A6 Avant ist das RS-Pendant.

Audi RS 6 Avant Tangorot

Unter Zuhilfenahme bestimmter Design-Pakete offeriert unser Testwagen einen so simplen wie effektiven Kontrast: Zur Lackfarbe in Tangorot Metallic gesellen sich schwarze Applikationen in Hülle und Fülle. Lüftungsgitter, Außenspiegel, Audi-Ringe – alles ist in sattem Schwarz gehalten.

Audi Ringe schwarz

Ein Blick auf die Seite verrät den Nutzwert dieses martialischen Begleiters. Die nach hinten dynamisch abfallende Dachlinie ist weit entfernt vom Kombi-Einheitsbrei, zahlreiche Sicken, Kanten und Falze unterstreichen den durchtrainierten Body, wo es nur geht und trotzdem – der Audi RS 6 Avant wirkt zu keiner Zeit aufdringlich oder protzig, strahlt seine Überlegenheit vielmehr durch ein omnipräsent-maskulines Flair aus.

Audi RS 6 Avant Seite

Unter riesigen 22-Zoll-Rädern blitzen indes farblich passende Bremssättel hervor, während massive Scheiben der Carbon-Keramik-Bremse den sportlichen Anspruch abermals unterstreichen.

Audi RS 6 Carbon-Keramik-Bremse

Am Heck angekommen, wird die extreme Breite wiederholt sichtbar. Schwarz und Rot dominieren auch hier das Bild, der RS 6 erwehrt sich jeglicher Form von Verspieltheit. Vielmehr weisen Endrohre in den Dimensionen einer Feldhasen-Behausung auf die Potenz des Neckarsulmer Power-Gerätes hin.

Audi RS 6 Avant Heck

Diese erinnern unweigerlich an jene des von uns bereits gefahrenen R8 Spyder V10 performance. Formschön integrierte LED-Heckleuchten runden das Gesamtbild ab.

 

Unglaubliche Power

Um der Optik auch Fakten folgen zu lassen, wurde dem neuen Audi RS 6 Avant ein Vierliter-Biturbo-V8 implementiert, der eine Leistung von 600 PS generiert. Das maximale Drehmoment beträgt immense 800 Newtonmeter – kein Wunder also, dass der Power-Kombi stets mit dem Allradantrieb Quattro ausgerüstet wird.

RS 6 Endrohr

Die erste Besonderheit ist der Topspeed, der gestaffelt ausfällt. Serienmäßig wird der Über-Kombi bei 250 km/h abgeregelt. Wer das Dynamik-Paket ordert, ist maximal 280 Sachen schnell und erhält obendrein eine Hinterradlenkung sowie ein Hinterachs-Sportdifferenzial. Darüber rangiert das Dynamik-Paket Plus, welches auch in unserem Testwagen verbaut ist.

Audi RS 6 Motor

Hierin inkludiert ist unter anderem die üppig dimensionierte Keramikbremsanlage, die Höchstgeschwindigkeit wird derweil auf 305 km/h angehoben.

 

Souverän in allen Lebenslagen

Widmen wir uns zunächst den beiden möglichen Fahrwerken. Serienmäßig erhält der Audi RS 6 Avant ein adaptives Luftfahrwerk mit sportlicher Abstimmung. Optional erhält der Kunde ein RS-Sportfahrwerk Plus samt Dynamic Ride Control.

Audi RS 6 Avant Kunstlicht

Letzteres – als Stahlfahrwerk ausgeführt – fördert die maximale Performance des Über-Kombis besser zutage, reduziert noch besser Nick- und Wankbewegungen und eignet sich daher besonders für Sportfahrer. Wirklich hart wird es – zumindest im Comfort-Modus – zu keiner Zeit, dafür bleibt er jedoch in jeder Situation verbindlich.

Audi RS 6 Avant Sunset

Das Luftfahrwerk richtet sich indes an Kunden, die primär schnell und komfortabel von A nach B kommen wollen. Eine feineres Abrollverhalten und eine noch komfortablere Abstimmung in allen Fahrsituationen ermöglicht dies. Doch ungeachtet welches Fahrwerk gewählt wurde, an Souveränität ist der RS 6 nur schwer zu überbieten.

Audi RS 6 0-100

Offiziell gibt Audi für den Sprint von null auf 100 km/h eine Zeit von 3,6 Sekunden an. Unter nahezu idealen Bedingungen konnten wir diesen Wert sogar unterbieten – und das um drei Zehntel! Spätestens jetzt ist klar, dass dieser Power-Kombi das Zeug dazu hat, mit Sport- und sogar Supersportwagen auf Augenhöhe zu fahren.

Quattro begeistert. Der RS 6 ist einfach eine Bank!

So das Zitat eines Redakteurs, dem wir uns voll und ganz anschließen möchten. Bei aller Power bleibt das Fahrzeug uneingeschränkt alltagstauglich, bietet einen nicht zu verachtenden Nutzwert für Passagiere und Gepäck und spielt damit fahrtechnisch beinahe in der Klasse eines Porsche Panamera.

Audi RS 6 Avant Kofferraum

Dass der Achtzylinder dabei nicht mit ausufernden Trinkgewohnheiten auffällt, ist der (Teil-) Elektrifizierung des Antriebs geschuldet. Man nehme ein 48-Volt-Bordnetz, einen Riemen-Starter-Generator und einen kleinen Lithium-Ionen-Akku und schon wird das Biest zum Mildhybriden.

Audi RS 6 Avant Fond

Die famos schaltende Achtgang-Tiptronic beherrscht zudem das Segeln – sogar mit abgeschaltetem Motor. Und wenn im Teillastbereich nur ein Bruchteil der möglichen Leistung abgerufen wird, schaltet der Kombi bewusst vier Zylinder ab.

Audi RS 6 Wahlhebel

Audi gibt den Verbrauch mit 11,5 Litern pro 100 Kilometer an. Während unserer ausgiebigen Testfahrten flossen im Durchschnitt 12,1 Liter durch die Benzinleitungen. Das ist aus Sicht der Redaktion ein nicht zu verachtender Wert, der sich sowohl nach oben als auch nach unten korrigieren lässt.

 

Im Detail clever

Der Innenraum erhielt das Fahrzeug von allen Kollegen das Prädikat „nüchtern und kühl“. Das ist keineswegs negativ gemeint. Das technische Flair, welches der Innenraum versprüht, ist für Audifahrer meist das Maß der Dinge. Die drei großen Screens forcieren diesen Eindruck, viele Tasten gibt es hier nicht mehr.

Audi RS 6 Avant Interieur

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das im Testwagen verbaute Bang & Olufsen Premium Soundsystem mit 3D-Klang. Als zweithöchste Ausbaustufe eignet sich das System für die meisten Kunden, sofern keine ausgeprägten audiophilen Eigenschaften vorliegen. Ist dies der Fall, sollte ein Kreuz beim Bang & Olufsen Advanced Soundsystem gesetzt werden. Dieses System gilt modellübergreifend als High-End-Pendant.

Audi RS 6 Avant Lenkrad

„High-End“ sind auch die extrem guten HD Matrix-LED-Scheinwerfer samt Laserlicht. Schon das reguläre Abblend- und Fernlicht ist überragend, die Ein- und Abschaltung der einzelnen Matrizen gehört derweil zu den am besten funktionierenden Systemen am Markt.

Audi RS 6 Avant 360-Grad-Kamera

Auf Wunsch erhält der Kunde ein farbiges Head-Up-Display, welches alle relevanten Fahrdaten in die Windschutzscheibe projiziert. Wir können dieses mit der Note „sehr gut“ bewerten. Für viele Kombi-Fahrer sicherlich interessant: eine Anhängerkupplung. Diese ist nun erstmals unabhängig vom gewählten Fahrwerk bestellbar.

 

Fazit zum Audi RS 6 Avant

Ein waschechter Kombi, frei von Pragmatismus, aber mit jeder Menge Power – das zeichnet den Audi RS 6 Avant in erster Linie aus. Doch es ist noch so viel mehr. Ausgehend von der Temperamentenlehre würde man den Über-Kombi wohl als puren Sanguiniker bezeichnen – froh, lebendig und ausgeglichen – auf Wunsch aber auch temperamentvoll und grenzgängerisch.

Audi RS 6 Avant Tangorot Metallic

Um bei den Fakten zu bleiben, erwies sich das Neckarsulmer Familiengeschoss als „das Auto für alle Zwecke“. Ob gemütlicher Familienausflug, zügiger Business-Trip oder ein paar schnelle Runden auf dem Sachsenring – der RS 6 liefert und meckert nie. Die Frage ist nicht, ob man ein solches Fahrzeug benötigt. Die Frage ist eher, ob man mit dem RS 6 noch ein weiteres braucht.

Fotografien: FYLE

Kamera: Canon EOS 6D

Redaktion
Redaktion

For Your LifestylE - Das ist die Bedeutung von FYLE - und dies haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Eine Leidenschaft die uns vorantreibt: Die Begeisterung für den perfekten Lifestyle, stets auf der Suche nach dem Schönen und Luxuriösen.

Zur Zeit gibt es keine Kommentare.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise