Iberostar Grand Perast – Ein Luxushotel mit Geschichte

Das Iberostar Grand Perast Hotel in der Bucht von Kotor in Montenegro eröffnete erst im April 2019 seine Pforten. Es ist damit das zwölfte Hotel in der Grand Reihe von Iberostar.

Montenegro – Ein Geheimtipp als Urlaubsdestination

Glasklares Wasser, Berge und traumhafte Küstenorte – Das und noch viel mehr zeichnet Montenegro aus. Von Deutschland aus ist die Küstenregion Montenegro leicht mit dem Flugzeug zu erreichen. Viele Flughäfen fliegen bereits den Flughafen in Tivat an. Aber auch die Ankunft auf dem Flughafen von Dubrovnik in Kroatien ist möglich. Von dort aus ist es ungefähr eine Stunde Transferzeit bis zur Bucht von Kotor. Da Montenegro nicht in der EU ist, ist ein gültiger Personalausweis bzw. Reisepass für die Einreise unabdingbar.

Perast – Unesco Weltkulturerbe

Im Norden von Montenegro befindet sich die Bucht von Kotor, kurz „Boka“ genannt. Mit den Städten Herceg Novi, Risan, Perast, Kotor und Tivat gehört sie zweifelsohne zu den schönsten Landschaften des Mittelmeeres. Eine besondere Stadt ist Perast, welche neben Kotor den Titel „Unesco Weltkulturerbe“ besitzt. Sie zeichnet sich durch eine barocke Architektur aus. Die Gebäude und Straßen haben ihr ursprüngliches Aussehen aus dem 17. und 18. Jahrhundert beibehalten als die Republik Venedig ihren Einfluss auf die Stadt ausübte und diese für immer prägte. Besonders ist dies an der orthodoxen Kirche des Ortes noch heute zu sehen.

Iberostar Grand Perast – Luxus mit Geschichte

Inmitten der kleinen Stadt Perast liegt das Luxushotel Iberostar Grand Perast. Das Hotel passt sich vollkommen harmonisch in das Stadtbild ein, da es früher der Palast von Perast war. Erst im Frühjahr 2019 wurden die 10-Jährigen Restaurierungsarbeiten des alten Palastes aus dem 18. Jahrhundert abgeschlossen. Doch das Warten hat sich gelohnt! In bester Lage mit Blick auf die zwei Inseln St. Georg und St. Marien und unweit der St.-Markus Kirche empfängt das Iberostar Grand Perast seine Gäste!

Das Iberostar Grand Perast gehört zu den Heritage Hotels der Iberostar Hotels & Resorts. Diese Hotels mit Geschichte zeichnen sich durch die besondere Architektur sowie ihre Vergangenheit aus. Der Hotelkomplex besteht aus vier einzelnen Gebäuden. Inmitten der Gebäude befindet sich auch eine kleine Kapelle, welche einen ganz besonderen Charme versprüht.

Empfang mit Stil

Schon an der Rezeption, welche im Hauptgebäude des Palastes liegt, wird der Gast freundlich empfangen. Der Empfangsbereich ist schlicht aber durch die goldenen Lampen und die hochwertigen Einrichtungsgegenstände dennoch außergewöhnlich gestaltet. Zwei edle Sofa-Garnituren in Samt laden zum Entspannen ein. Zusätzlich gibt es ein großes Bücherregal mit vielen geschichtlich wertvollen Büchern.

Klassisch aber edel – Die Einrichtung lässt keine Wünsche offen

Die Inneneinrichtung des Hotels erstrahlt in hellen Erdtönen. Ebenfalls setzen blauen Farbakzente den Zimmern einen königlichen Touch auf. Ein besonderes Highlight ist die Beleuchtung des Hotels. Das Lichtkonzept ist perfekt durchdacht. Angefangen von der Außenbeleuchtung bei Nacht bis hin zu der indirekten Beleuchtung im Hotelzimmer sowie der allseitigen Beleuchtung im Bad – Die entspannte Atmosphäre ist somit garantiert!

Insgesamt hat das Hotel 129 Zimmer. Alle Zimmer sind geräumig und umfassend ausgestattet mit Minibar, TV, kostenfreien WLAN und einem eigenen Bad mit Dusche. Ein besonderes Highlight für die Frauen ist das Glätteisen im Badezimmer. Aber auch die Herren kommen mit der Regenwasserdusche auf ihre Kosten.

Entspannung pur

Noch mehr Entspannung bietet das hoteleigene Spa. Neben unzähligen Anwendungen und Massagen, die auf Wunsch gebucht werden können, stehen auch eine Sauna, eine Dampfsauna und ein Hammam zur Verfügung. Wer sich lieber sportlich betätigen möchte, findet dazu Möglichkeiten im großen Indoor Pool oder im Fitnessraum. Im Außenbereich, gleich neben der Beachbar befindet sich der neue Außenpool. Der Infinity-Pool bietet einen wunderbaren Blick auf die Bucht von Kotor und das Iberostar Grand Perast.

Schlemmen wie die Könige

Wo Kalorien abtrainiert werden, können auch wieder welche zugenommen werden. Am Morgen erwartet die Gäste ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit allen erdenklichen Leckereien. Ein besonderer Tipp ist der Obstsalat, der die Geschmackssinne explodieren lässt. Wer am Buffet nicht fündig wird, kann sich auch aus der A-la-carte Frühstückskarte Pancakes, Sandwiches, Rührei und vieles mehr bestellen. Genossen wird das Frühstück auf der hoteleigenen Terrasse mit wunderschönem Blick auf die Bucht von Kotor oder in den Innenräumen des Restaurants.

Aber auch zum Lunch oder Abendessen bietet das Hotel eine große Auswahl an verschiedenen Speisen an. Dabei kann der Gast nicht nur zwischen vegetarischen und veganen Gerichten wählen, sondern auch auf Wunsch glutenfreie sowie laktosefreie Speisen bestellen. Diese können abends bei einem herrlichen Sonnenuntergang auch an der Beachbar zu sich genommen werden.

Vorspeisenplatte mit Dip

Die Inseln St. Georg und St. Marien

Das Hotel eignet sich perfekt für viele Unternehmungen in die nähere Umgebung. Ein besonders empfehlenswerter Ausflug ist eine Bootstour zu den Inseln St. Georg und St. Marien. Die Insel St. Georg ist eine natürliche Insel und für Touristen gesperrt. Auf ihr befindet sich neben einer kleinen Kirche außerdem der Friedhof von Perast. Die Insel St. Marien wurde künstlich erschaffen. Seefahrer berichteten auf ihrer Heimreise, dass sie genau an dieser Stelle die Jungfrau Marie gesehen hätten. Daraufhin versenkten sie alte Schiffe und errichteten die Insel. Auf ihr befindet sich ebenfalls eine Kirche, welche 1630 errichtet wurde. Noch heute ist sie sehr beliebt für Hochzeiten.

Wer sportlicher unterwegs ist, kann die zwei Inseln auch per Stand up Paddle erkunden. Aber auch so ist das Stand-up Paddeling auf der Adria eine Empfehlung wert!

Kotor – Die Hafenstadt

Nur wenige Kilometer von Perast entfernt, liegt die Stadt Kotor. Genau wie Perast trägt sie den Titel Unesco Weltkulturerbe und das zu Recht! Die Stadt Kotor besitzt neben einem Hafen eine wunderschöne Altstadt, die zu einem ausgiebigen Spaziergang einlädt. Kleine Gassen, viele Kirchen, wunderschöne Architektur und gemütliche Plätze laden zum Verweilen ein.

Wer lieber aktiv sein möchte, erklimmt die Festungsruinen von Kotor. Oben angekommen, wird der Aufstieg über die unzähligen Stufen mit einem atemberaubenden Ausblick über die Bucht von Kotor belohnt.

Fazit

Dieses wunderschöne Hotel bietet alles, was sich der Gast wünschen kann! Leckeres Essen, Entspannung im großen Wellnessbereich oder einfach nur idealer Ausgangspunkt für viele Ausflüge in Montenegro – Es ist für jeden etwas dabei!

Perast bei Nacht

Text / Fotos: FYLE

Redaktion
Redaktion

For Your LifestylE - Das ist die Bedeutung von FYLE - und dies haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Eine Leidenschaft die uns vorantreibt: Die Begeisterung für den perfekten Lifestyle, stets auf der Suche nach dem Schönen und Luxuriösen.

Zur Zeit gibt es keine Kommentare.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise