Special: Entführung eines Porsche Macan in die Wüste

FYLE-Porsche-Macan-4418

„Ein paar ruhige Tage in der Sonne verbringen. Was wäre Anfang April besser, als in der Sonne Marokkos neue Kräfte zu tanken?“. Wenige Tage später sitzen wir auch schon im Flieger nach Marrakesch und steigen nach einem vierstündigen Flug aus, um kurze Zeit später im Transfer in Richtung des La Mamounia zu sitzen. Kaum ausgestiegen, sind unsere Koffer schon auf dem Zimmer und wir befinden uns im Restaurant, um eine kleine Stärkung zu uns zu nehmen.

Die Sonne spiegelt sich im Pool wieder, einige Schweißperlen rollen die Stirn herunter und die Sonnenbrille beschlägt. Soll das wirklich Urlaub sein? Wir sind doch hier, um etwas zu erleben. „So geht das nicht weiter„, denken wir uns und laufen zur Hoteleinfahrt. Dort erblicken wir ein paar Limousinen und einen zunächst unscheinbaren Porsche Geländewagen. Ist das ein Cayenne, der sich im Schatten der Palme versteckt?

FYLE-Porsche-Macan-4445

Wir tasten uns langsam heran und entdecken einen Macan-Schriftzug. Wird das unser Abenteuer? Ein Geländewagen aus Zuffenhausen? Ist der gar authentisch für einen Sportwagenbauer, der seit Ende der 60er für seinen 911er bekannt ist? Was soll’s… finden wir es heraus.

Wir erzählen also dem Portier, dass er unseren Wagen vorfahren soll, worauf er kurzzeitig verwirrt ist, da er sich nicht an uns erinnern könne. Er bleibt freundlich, fährt den Wagen wiederwillig vor und wir düsen davon in Richtung des Atlas-Gebirges. „Wenn er dort zeigt, was er kann, zeigt er es auch in der Wüste“, denken wir uns.

FYLE-Porsche-Macan-4457

Der Blick wandert durch den chaotischen Verkehr hin zur Tankanzeige. Huch, der Besitzer hat den Macan ja gar nicht getankt? Ein Glück, dass uns auf dem Weg eine kleine Zapfsäule inmitten eines Dorfes begegnet. Zwar sieht sie nicht wirklich vertrauenserweckend aus, aber Treibstoff kann vermutlich nicht schlecht werden…

FYLE-Porsche-Macan-4484

Der Zapfhahn klickt und wir bezahlen einige marokkanische Dirham, um aufzubrechen. An dieser Stelle müsste eigentlich der Zielort in die Navigation eingegeben werden, aber weder Kolumbus noch wir wären Abenteurer, wenn man auf dieses neumoderne Zeug angewiesen wäre. Für einen kurzen Moment blenden wir aus, dass Kolumbus vermutlich weder eine Sitzbelüftung noch eine Klimaanlage benutzt hätte. Das haben wir ihm wohl voraus.

FYLE-Porsche-Macan-4502

FYLE-Porsche-Macan-4742

Auf unserer Reise in den hohen Atlas, begegnen uns immer wieder Einheimische, die uns ihre funkelnden Steine und Ketten andienen wollen. Einige davon entschließen sich, uns ihre Dörfer und Subkulturen zu demonstrieren.

FYLE-Porsche-Macan-4657

FYLE-Porsche-Macan-4665

Bei all den hügeligen Landstraßen und Schotterpisten wundern wir uns, dass wir im Innenraum nichts davon mitbekommen. Schnell entsteht der Eindruck vom Fliegen, weil keine Fahrbahnunebenheit bei uns ankommt. Was bei uns eher ankommt, sind die Impressionen von den malerischen Landschaften, die sich während der Fahrt ergeben.

FYLE-Porsche-Macan-4589

Porsche-Macan-Panorama

Für einen Moment halten wir inne und genießen den kurzen Stop. Schnell überkommt uns, dass wir von unserem eigentlichen Ziel noch recht weit entfernt sind. So hetzen wir wieder in den Macan, um den „Spaß-Schalter“ auf „Sport Plus“ zu stellen. Ein lautes Donnern gibt zu verstehen, dass die Auspuffklappensteuerung nun offen ist und mit unserem Trommelfell spielen möchte.

FYLE-Porsche-Macan-5430

FYLE-Porsche-Macan-4718

Nach der Kurvenhatz und der ständigen Angst im Rücken, dass der Besitzer seinen Porsche zurückhaben möchte, sind wir endlich im hohen Atlas angekommen, der vor sich leider einige Pfützen versammelt hatte. Und obwohl der Wagen nur „geliehen“ ist, erlauben wir uns, ihn etwas schmutzig zu machen. Weil es ein SUV einfach abkönnen muss und weil er es mit Bravour meistert.

FYLE-Porsche-Macan-5088

FYLE-Porsche-Macan-5052

Irgendwie liegt es dann auch nahe, dass ein Turbo mit 400 PS einfach mehr Spaß macht. So fanden wir uns kurze Zeit später in der höchsten Ausbaustufe des Macan wieder.

FYLE-Porsche-Macan-5008

FYLE-Porsche-Macan-5024

Mit einer natürlichen Außenfarbe begeben wir uns kurz darauf in die Wüste und genießen dort die Vorzüge des agilen Offroaders. So macht ein Urlaub doch gleich viel mehr Spaß.

FYLE-Porsche-Macan-5635

DA9P5558

Schöne Erlebnisse müssen wiederholt werden. Deshalb setzen wir uns wieder ans Steuer und entspannen uns bei der Rückfahrt. Kolumbus wäre neidisch auf uns. (MB/FYLE)

FYLE-Porsche-Macan-5456 FYLE-Porsche-Macan-5549

Weitere Impressionen gibt es bei NewCarz, Fanaticar und Asphaltfrage.

Disclaimer: Natürlich haben wir das Fahrzeug nicht geklaut. Es handelt sich dabei um einen Presse-Testwagen.

Text / Bilder: Mikhail Bievetskiy, FYLE

3 Comments

Leave a Reply